Know-How
Urgetreidespezialist

Wir haben jahrelanges Know-How in der Verarbeitung von Urgetreide, genau das macht uns zum Spezialisten auf diesem Gebiet. 
Bevorzugt verwenden wir Dinkel und Emmer von unseren heimischen Vertragslandwirten.

Was bedeutet Spelzgetreide

Spelzgetreidarten besitzen einen festen Spelzen-schluss (Hülle) um die Körner. Die Spelzen lassen sich nicht durch Dreschen entfernen, sondern müssen in der Schälmühle entfernt werden. Diesen Vorgang nennt man gerben. Die von den Spelzen befreiten Körner können danach zu Mehl, Schrot, Flocken und weiteren Produkten verarbeitet werden.

Was bedeutet Urgetreide

Unter dem Begriff Urgetreide werden alte Getreidearten zusammengefasst, die vor der industriell geprägten Kultivierung angebaut wurden. Diese entwickelten sich vor Tausenden von Jahren aus Wildgräsern, kreuzten sich untereinander ohne das Zutun des Menschen. 

Ab ca. 10.000 vor Christus wurden unsere Vorfahren sesshaft und begannen mit dem Ackerbau. Neben den sogenannten „Gründerpflanzen“ Erbse, Linse und Lein zählen Emmer, Einkorn und Gerste zu den ältesten angebauten Getreidearten.

Urgetreide ist kein geschützter Begriff. Neben Emmer und Einkorn werden beispielsweise auch alte Dinkelarten und Waldstaudenroggen dazugezählt. Das wachsende Bedürfnis der Menschen nach mehr Nachhaltigkeit und Natürlichkeit sowie die Rückbesinnung auf traditionelle Werte führt zu einer stetig steigenden Nachfrage nach diesen ursprünglichen Getreidearten. Der wachsende Anbau von Urgetreide stärkt die biologische Vielfalt und kann als aktiver Umweltschutz gesehen werden.


Urgetreidearten

Hier stellen wir Ihnen die Urgetreidearten vor, die in unserer Mühle verarbeitet werden. Wir erklären, woher die Getreidearten stammen und welche wertvollen Inhaltsstoffe sie enthalten.

Dinkel
Emmer
Abbildung Emmerpizza mit Tomaten, Oliven und Mozzarella
emmer.info
Wissenswertes über Emmer
Zum Blog
Sicherheit
Anbauverträge

Anbauverträge sind für jeden Landwirt, gerade bei Spezialgetreide, eine Absicherung für die spätere Abnahme des Getreides. 
Falls Sie auch Interesse an einem Anbauvertrag für Dinkel oder Emmer  haben, freuen wir uns über Ihren Anruf!


Ihre Ansprechpartner für den Einkauf
Einkauf Bio Getreide

Stefan Schiebel
Einkaufsleiter

+49 731 96746 - 13
s.schiebel@schapfenmuehle.de

Einkauf konventionelles Getreide

Ulrike Seibold
Getreideeinkäuferin

+49 731 96746 - 22
u.seibold@schapfenmuehle.de